Lobau? Bleibt!

Die Lobau-Autobahn ist mit Österreichs Klimazielen unvereinbar und darf nicht gebaut werden! Ihr verbaut unsere Zukunft! The Lobau-Highway is incompatible with the Austrian climate goals and must not be built! You are obstructing our future!

Bevor ihr fragt: Nein, der Bau des Lobautunnels wurde nicht auf Eis gelegt, es handelt sich nur um eine Evaluierung. Siehe dieser ORF Artikel und dieser Standard Artikel.

Die Lobau-Autobahn bzw. ihre Teilprojekte wie die Stadtstraße Aspern sollen bereits dieses Jahr ihren Baubeginn erleben. Mehrere Milliarden Euro sollen für dieses klimaschädliche Autoverkehrsprojekt ausgegeben werden!

English Version below!

Folgen davon sind unter anderem: 

  • Steigerung der CO2-Emissionen im Raum um Wien um min. 100.000 Tonnen

  • Gefährdung der Lobau und der Wiener Trinkwasserreserven

  • Noch mehr Transit- und Schwerverkehr

  • Zerschneidung von Gemeinschaften, wie in Hirschstetten

  • Verlust hochwertiger landwirtschaftlicher Flächen/Flächenversiegelung

Wir wollen ein klares Zeichen für eine lebenswerte Stadt setzen, die Lobau erhalten und uns für eine klima- und sozialgerechte Verkehrswende einsetzen! Wir brauchen keine neuen Autobahnen! Was wir brauchen, ist ein massenhafter Öffi-Ausbau, insbesondere in den Wiener Randgebieten, um wirkliche Mobilitätslösungen für Pendler*innen zu ermöglichen.

Eine Politik, die ohne Rücksicht auf Verluste alles dafür tut, um mit Vollgas in die Klimakrise zu rasen - und das, obwohl Autoverkehr der Klimakiller Nummer eins ist, werden wir nicht zulassen!

Deshalb komme mit uns am 2.7. um 17:00 am Karlsplatz (Wien) zum Großstreik gegen die Lobau-Autobahn!


The start of construction for the Lobau-Highway or rather its sub-projects like the "Stadtstraße Aspern" is already this year. Several billion euros are to be invested into this climate-worsening car-traffic-project!

"Large-scale protest against Lobau-Highway"
Details regarding the protest at https://fridaysforfuture.at/events/grossdemo-gegen-die-lobau-autobahn

Consequences of this are (but not limited to): 

  • Increased CO2-emissions in the Viennese area by at least 100.000 tons

  • Endangerment of the Lobau and the Viennese domestic water reservoirs

  • Additional transit- and heavy traffic

  • Splitting of residential communities, like Hirschstetten

  • Loss of high-grade agricultural areas because of more enclosed ground

We want to set an example for a city worth living in, keep the Lobau, and stand up for a traffic transition which is fair to the climate and social! We don't need additional highways! What we need is copious amounts of public transport expansions (especially in the peripheral areas of Vienna) to facilitate actual mobility solutions for commuters.

Political parties which do everything - regardless of the consequences - to crash into the climate crisis - meanwhile cars being climate killer number one. We will not allow this!

Therefore meet us on the 2nd of July at 17:00 on Karlsplatz (Vienna) for the big protest against the Lobau-Highway!

"No to a Lobau-Highway!"