#MobilitätswendeJetzt

28.05.21 13:00 – 16:00
Treffpunkt: Schwarzenbergplatz

Diese Veranstaltung liegt in der Vergangenheit.

Die Lobau-Autobahn bzw. ihre Teilprojekte wie die Stadtautobahn Aspern sollen dieses Jahr ihren Baubeginn erleben.

Was das mit sich bringt?
Die Gefährdung der Lobau und der Wiener Trinkwasserreserve, noch mehr Transit- und Schwerverkehr sowie die Zerschneidung von Gemeinschaften, wie in Hirschstetten.

Ursprünglich wurde das Projekt mit dem Mythos der Verkehrsentlastung vermarketet, inzwischen zeigen jedoch verschiedene Studien: das Argument ist unhaltbar. Denn Autobahnen und mehr Straßen generell, führen logischerweise eben vor allem zu einem: mehr Verkehr.
Für rund 2 Milliarden € (und die Kosten werden wahrscheinlich noch weiter ansteigen) soll die allgemeinwohlgefährdende Infrastruktur für Autos ausgebaut werden.

Was das für uns heißt?
Wir wollen ein klares Zeichen für eine lebenswerte Stadt setzen, die Lobau erhalten und uns für eine klima- und sozialgerechte Mobilitätswende einsetzen!
Was es braucht ist ein massenhafter Öffi-Ausbau, insbesondere in den Wiener Randgebieten, um wirkliche Mobilitätslösungen für Pendler:innen zu ermöglichen.

Eine Politik, die ohne Rücksicht auf Verluste alles dafür tut, um mit Vollgas in die Klimakrise zu rasen und das, obwohl Österreichs auf Autoverkehr basierende Mobilität der Klimakiller Nummer eins ist, werden wir nicht unkommentiert stehen lassen!

Deshalb tragen wir am Freitag, den 28.05. unseren Protest gemeinsam auf die Straße und machen klar und deutlich, dass diese Autobahn nicht gebaut wird. Das System Auto hat ausgedient #MobilitätswendeJetzt

Treffpunkt 13.00 Schwarzenbergplatz.
Danach ziehen wir zur Zwischenkundgebung beim Rathaus und Abschlusskundgebung vor dem Verkehrsministerium.

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltet von

Bei unseren Veranstaltungen werden Fotos und Videos, darunter auch prominente Einzelaufnahmen, erstellt. Diese Verarbeiten wir nach ART 6 Abs 1 f) DSGVO. Wir schließen nicht aus, dass Film- und Fotoaufnahmen für die Nachbereitung von Veranstaltungen, Vorbereitung auf künftige Veranstaltungen, bezahlte Werbekampagnen oder andere Zwecke im Rahmen der Arbeit von Fridays For Future in Österreich verwendet werden.