No Future on a dead Planet

15.11.19 12:00 ÔÇô 14:00
Stock-im-Eisen-Platz

Diese Veranstaltung liegt in der Vergangenheit.


Weltweit besteht wissenschaftlicher Konsens dar├╝ber, dass die fortschreitende Klimakrise unkontrollierbare Auswirkungen auf die Umwelt und Biodiversit├Ąt hat. Diese sind schon jetzt, durch immer h├Ąufigere Wetterextreme und Naturkatastrophen sp├╝rbar.

Die Klimakrise wird zuk├╝nftig eine der Hauptursachen f├╝r das Verschwinden von Arten sein.
Schon heute warnt der Weltbiodiversit├Ątsrate der Vereinten Nationen berichtet, dass von gesch├Ątzten acht Millionen Tier- und Pflanzenarten eine Million vom Aussterben bedroht ist. Wir befinden uns somit im sechsten gro├čen Massensterben. Der Verlust an Biodiversit├Ąt hat katastrophale Auswirkungen auf unser ├ľkosystem und stellt damit auch eine Gef├Ąhrdung f├╝r die menschliche Lebensgrundlage dar.

Dem Erhalt sowie der F├Ârderung der Biodiversit├Ąt muss deshalb bei allen Forderungen und Ma├čnahmen hohe Priorit├Ąt zugeordnet werden.

Kommenden Freitag werden wir vom Stock-im-Eisen-Platz zum Umweltbundesamt ziehen und dort den Schutz und die F├Ârderung von Biodiversit├Ąt fordern.

Ablauf
12:00 Stock-im-Eisen-Platz
12:10 Redebeitrag
12:30
Start des Zuges
13:10 Ankunft Umweltbundesamt und Redebeitrag
13:30 Open Stage
14:00
Ende

Zum Kalender hinzuf├╝gen

Veranstaltet von

Unsere Demo-Regeln

  • W├Ąhrend unseren Aktionen verhalten wir uns friedlich und verursachen keinen M├╝ll.
  • Wir bitten alle Aktionsteilnehmer*innen, unsere Aktionen nicht als Plattform f├╝r ihre eigenen Werbezwecke zu nutzen.
  • Wir weisen alle an unseren Aktionen teilnehmenden Menschen auf unsere Regeln hin und achten auf deren Einhaltung.

Bei unseren Veranstaltungen werden Fotos und Videos gemacht.