Klimakrise: Die Folgen des Nicht-Handelns

26.11.19 18:00 – 19:30
Nig (Universitätsstraße 7, 1010 Wien)

Diese Veranstaltung liegt in der Vergangenheit.

2019 war das Jahr der Extremen: mehrere Hitzerekorde wurden gebrochen, Waldbrände nie gekannten Außmaßes wüteten im Regenwald, in Australien und Sibirien, Überflutungen wie zuletzt in Venedig zerstörten die Lebensgrundlage zahlloser Menschen. Diese drastischen Folgen bei nur 1,1°C Erderhitzung gegenüber dem vorindustriellen Zeitalter? Wohin führt uns also die Klimakrise? Welche Folgen hat weiters Verzögern, Aufschieben und Nicht-Handeln? Die Ökonomin Sigrid Stagl und der Risikoforscher Thomas Schinko von den Scientists 4 Future werden an diesem Abend über die ökologischen, sozialen und ökonomischen Folgen des Nicht-Handelns in der Klimakrise aufklären und einen Blick in die Zukunft werfen, wie wir die Transformation zu einer ökologischen Zivilisation doch noch rechtzeitig schaffen können.Sigrid Stagl gründete das Institute for Ecological Economics an der WU Wien und ist dort Ökonomin und Professorin der Sozioökonomie. Ihre Forschungsschwerpunkte sind nachhaltiges Arbeiten, Ökologische Makroökonomie, integrierte Bewertungsmethoden und sozioökonomische Theorie des Handelns. Ihr empirischer Fokus liegt auf Energie und Nahrungsmittel. Thomas Schinko vom IIASA (International Institute For Applied Analysis), beforscht im Rahmen des RISK (Risik and Resilience) Programms die sozio-ökonomischen Auswirkungen der Klimakrise. Sein Forschungsschwerpunkt liegt auf der Erfassung und dem Management klimabedingter Risiken für Mensch und Natur.Die beiden Vortragenden werden jeweils einen Inputvortrag halten. Anschließend Diskussion mit dem Publikum, moderiert durch Fridays For Future Wien.Diskutiert mit uns und bringt euch ein! Jetzt zählt es mehr denn je, Bescheid zu wissen was auf uns zukommen kann, um die Ohnmacht abzulegen und selbst ins Handeln zu kommen. Eine wichtige Gelegenheit dazu ist der 4. Weltweiter Klimastreik , bei dem wir gemeinsam fordern: Raus aus Fossilen, Rein in die Zukunft!

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltet von

Unsere Demo-Regeln

  • Während unseren Aktionen verhalten wir uns friedlich und verursachen keinen Müll.
  • Wir bitten alle Aktionsteilnehmer*innen, unsere Aktionen nicht als Plattform für ihre eigenen Werbezwecke zu nutzen.
  • Wir weisen alle an unseren Aktionen teilnehmenden Menschen auf unsere Regeln hin und achten auf deren Einhaltung.

Bei unseren Veranstaltungen werden Fotos und Videos, darunter auch prominente Einzelaufnahmen, erstellt. Diese Verarbeiten wir nach ART 6 Abs 1 f) DSGVO. Wir schließen nicht aus, dass Film- und Fotoaufnahmen für die Nachbereitung von Veranstaltungen, Vorbereitung auf künftige Veranstaltungen, bezahlte Werbekampagnen oder andere Zwecke im Rahmen der Arbeit von Fridays For Future in Österreich verwendet werden.

Songtexte