FutureTalk: Klimakrise in Wien? Unsere Zukunft - unsere Stadt!

11.11.19 18:30 – 21:00
Veranstaltungszentrum Mariahilf

Diese Veranstaltung liegt in der Vergangenheit.

Fridays for Future Wien präsentiert zusammen mit der VHS den 1. FutureTalk, um die Klima- und Umweltkrise begreifbarer zu machen. FachexpertInnen teilen ihr Wissen und laden zu angeregten Diskussionen mit dem Thema Klimakrise in Wien? Unsere Zukunft - unsere Stadt ein.

Wien ist als eine der lebenswertesten Städte der Welt bekannt und zählt gleichzeitig zu jenen Städten Europas, die besonders stark von den Folgen der Klima- und Umweltkrise betroffen sein wird.

Wie wird die Stadt auf die zunehmenden Herausforderungen reagieren? Was wird bereits getan und was muss getan werden, um Wien zukunftsfähig zu machen? Wie kann der Weg in ein lebenswertes Wien trotz Klimakrise aussehen?

Es diskutieren Klimaforscher und Meteorologe Herbert Formayer, Stadtentwickler Florian Lorenz und die Leiterin der Projektstelle Smart City Wien Ina Homeier, wie der Weg von der Realität der Klimakrise in eine klimagerechte Zukunft zu schaffen ist.

Podiumsdiskussion mit Publikumsbeteiligung, moderiert von Fridays For Future WienEintritt frei!

Weitere Informationen:

https://www.vhs.at/futuretalk

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltet von

Unsere Demo-Regeln

  • Während unseren Aktionen verhalten wir uns friedlich und verursachen keinen Müll.
  • Wir bitten alle Aktionsteilnehmer*innen, unsere Aktionen nicht als Plattform für ihre eigenen Werbezwecke zu nutzen.
  • Wir weisen alle an unseren Aktionen teilnehmenden Menschen auf unsere Regeln hin und achten auf deren Einhaltung.

Bei unseren Veranstaltungen werden Fotos und Videos, darunter auch prominente Einzelaufnahmen, erstellt. Diese Verarbeiten wir nach ART 6 Abs 1 f) DSGVO. Wir schließen nicht aus, dass Film- und Fotoaufnahmen für die Nachbereitung von Veranstaltungen, Vorbereitung auf künftige Veranstaltungen, bezahlte Werbekampagnen oder andere Zwecke im Rahmen der Arbeit von Fridays For Future in Österreich verwendet werden.