Weltweiter Schul- und Unistreik am 15. März

15.03.19 11:55 – 16:00
Salzburg Hauptbahnhof, Unipark Nonntal & Residenzplatz

Diese Veranstaltung liegt in der Vergangenheit.

Jetzt nehmen WIR die Zukunft in die Hand!

Wenn am 15. März weltweit junge Menschen aufstehen, um für ihre Zukunft zu demonstrieren, darf Salzburg natürlich nicht fehlen.

In über 40 Ländern auf allen Kontinenten streiken wir für unsere Zukunft. Schließe auch du dich dem globalen Klimastreik an, denn gemeinsam bringen wir die gesellschaftliche Veränderung in Schwung, die es dringend braucht. Weil es um uns geht. Um unsere Zukunft. Und die aller nachkommenden Generationen.Lasst uns gemeinsam ein starkes und lautes Zeichen setzen! Wir fordern von der Politik effektive Umweltschutzmaßnahmen in Übereinstimmung mit dem 1,5°C-Ziel. Für Nachhaltigkeit und eine gesunde Atmosphäre. Nur gemeinsam können wir die Klimakrise aufhalten.

Wann und wo streiken wir?

Sammelpunkte:

  • Hauptbahnhof
  • Akademiestraße/Unipark Nonntal

Demozüge:

  • ab 11:55 Uhr
  • von den beiden Sammelpunkten zum Residenzplatz
  • Detail zur Route unten bei den Bildern

Ansprache, Kundgebung und Endprogramm:

  • ab 13:00 Uhr - 14:30 Uhr am Residenzplatz

Versammlung

  • ab 14:30 im Markussaal
  • Mit freundlicher Unterstützung vom Jugendzentrum YoCo
Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltet von

Unsere Demo-Regeln

  • Während unseren Aktionen verhalten wir uns friedlich und verursachen keinen Müll.
  • Wir bitten alle Aktionsteilnehmer*innen, unsere Aktionen nicht als Plattform für ihre eigenen Werbezwecke zu nutzen.
  • Wir weisen alle an unseren Aktionen teilnehmenden Menschen auf unsere Regeln hin und achten auf deren Einhaltung.

Bei unseren Veranstaltungen werden Fotos und Videos, darunter auch prominente Einzelaufnahmen, erstellt. Diese Verarbeiten wir nach ART 6 Abs 1 f) DSGVO. Wir schließen nicht aus, dass Film- und Fotoaufnahmen für die Nachbereitung von Veranstaltungen, Vorbereitung auf künftige Veranstaltungen, bezahlte Werbekampagnen oder andere Zwecke im Rahmen der Arbeit von Fridays For Future in Österreich verwendet werden.